Sonntag, 25. Januar 2015

Prototyp

Da bin ich wieder - meine unfreiwillige Auszeit vom bloggen ist beendet. Manchmal fordert das Leben den persönlichen Fokus anders auszurichten, Hobby und Nebensächliches ganz hinten anzustellen, die Uhren scheinen anders zu gehen.
Schade, dass ich meinen 2014er Adventskalender mittendrin abbrechen mußte. Ich verspreche Euch aber  für die fehlenden Adventskalendertürchen jetzt im Frühling hier auf dem Blog noch zweimal die Ebook-Tore weit aufzumachen. Die Vorbereitungen laufen :-)
Danke auch an alle, die mich während meiner Blog-Abwesenheit vermisst haben und beunruhigt per email angeschrieben haben. Schön, dass es Euch liebe treuen Leser in Nah und Fern gibt!!

Heute habe ich nur einen Prototypen für Euch. Schon lange gefällt mir die "Sew together Bag", eine bunte Rolltasche mit vielen Reissverschlussfächern. Die Anleitung gibt es für viel Geld in verschiedenen Versionen in Amerika und mittlerweile auch hier bei uns von diversen Anbietern in deutscher Sprache. Alle Modelle scheinen vom Äußeren her in der gleichen Arbeits- und Schnittweise gefertigt zu sein. In vielen Foren und auf Blogs haben sich die Näherinnen über die kniffelige, teilweise 8-stofflagige und nadelabbrechende Herstellweise schon geärgert und laut darüber geflucht.

"Das versuche ich anders" dachte ich mir und habe letzte Woche  meinen Gedankengängen folgend einen Prototypen aus Reststoffen genäht.

Ich habe nur zwei Fächer eingenäht, das System ist aber einfach auf weitere Fächer zu erweitern. Beim Prototyp habe ich auf die RV der Innenfächer und auf eine ordentliche Versteifung mit Vlieseline und Volumenvlies verzichtet. 

Die Innentaschen habe ich nicht in ZickZack-Falten an das Seitenteil angenäht, sondern einfach mit einer geraden Naht, durch die Innentasche hindurch (rote Pfeile)

Der RV (grüner Pfeil) beginnt bei meiner Tasche einseitig direkt am Stoff und ist nur an der anderen Seite erheblich länger, damit die Tasche weit aufklappend geöffnet werden kann. Alle Sew-Together-Taschen und Nachahmungen haben nämlich an beiden Seiten ein sehr langes Reiss-Verschluss-Bebammbel - das stört mich - denn auf der einen Seite wird die Länge ja gar nicht benötigt und ist vollkommen ohne Funktion. 


Das Seitenteil ist bei meiner Tasche glatt und nur 2lagig und ohne dicke Knubbel. Deshalb läßt sich das Innenteil einfach mit dem Außenteil verstürzen. Der RV kann direkt in die Naht eingearbeitet werden. Und auch zusammengerollt paßt es! Ich freue mich sehr, daß mein Nähversuch gelungen ist und werde mich jetzt an ein Echtmodell machen. Ich zeig's Euch dann




Ich wünsche Euch eine gute Woche!

 

Kommentare:

  1. Hallo Angelika, schön, dass du wieder da bist. Und ja, das "echte Leben" hat Vorrang. Ich hoffe, du konntest alles klären/managen. Dein Prototyp sieht ja schon sehr vielversprechend aus. Ich bin gespannt!

    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,
    ich freue mich auch, wieder von dir zu lesen...das *Leben* geht manchmal andere Wege, als geplant!
    Deine Tasche sieht sehr gelungen aus...ist doch klasse, wenn es durch eigenes Ausprobieren gleich so toll geklappt hat! Ich habe diese Taschen auch schon mehrmals irgendwo gesehen, aber bisher einen weiten Bogen drum gemacht...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Schön wieder von Dir zu lesen ,und ja im Leben geht es nicht immer gradeaus,sonders manchmal gibts auch Kurven.Die Freude am Nähen ist ja da wie man sieht.
    Sei ganz lieb gegrüsst Antje

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika, ich freue mich wieder was von dir hier auf deinem Blog zu lesen und zu sehen.
    Sieht Klasse aus dein Prototyp, hat ja super geklappt dein ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass du wieder da bist. Ich habe deine Beiträge sehr vermisst. Dein Prototyp sieht schon klasse aus.

    LG von Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich freu3e mich, dass du wieder da bist.
    Einen schönen Prototyp hast du genäht!. Ich habe mich auch schon an diesem Täschchen versucht. bin aber nicht zufrieden mit dem Ergebnis!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Hallo du Liebe,
    schön wieder von dir zu lesen. Ich hoffe es geht euch alle wieder gut. Ich freue mich, dass du wieder die Muße zum "Kreativ-sein" gefunden hast.

    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Angelika,
    deine Variante gefält mir. Ich bin gespannt auf das "Echtmodell".

    Liebe Grüße von Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Angelika,
    ja... manchmal gehn die Uhren anders.... und anderes ist wichtiger...
    Ich hoffe, dass es dir gutgeht!!!
    ~~~
    Hab mich gefreut über deinen Prototyp des Sew-Together-Bags... ich liebäugele schon länger damit und verfolge die verschiedenen erschienenen Versionen, hab mir auch schon ein deutsches E-Book zugelegt aber noch nicht genäht, reißt mich nicht wirklich vom Hocker...
    Also wenn`s bei dir eins gääääääbe........... ;-)
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Angelika, schön, dass Du wieder da bist!
    Dein Prototyp sieht sehr vielversprechend aus. Ich habe diese Tasche auch schon bei einer Freundin gesehen und finde deine Abwandlungen wirklich gut und ich denke auch einfacher zum Nähen.Bin schon sehr auf deine "richtige" Tasche gespannt.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  11. hallo Angelika,
    gut, dass du wieder in der Bloggerwelt angekommen bist.
    Das von dir ausprobierte Täschchen hat mich einige Nerven gekostet und ich wäre für jeden Verbesserungsvorschlag dankbar.
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Angelika, das sieht ja sehr vielversprechend aus. Bisher ist so eine Tasche komplett an mir vorbei gegangen. Aber sie gefällt mir. Ich glaube, ich muss danach mal googeln.
    Liebe Grüße, Frilufa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Angelika,
    schön, dass du wieder da bist.
    Und die Schnittmuster für die Tasche habe ich schon länger auf dem Rechner, aber noch nicht genäht.
    Damit warte ich auch am Besten, bis du fertig bist.
    LG
    Mannu

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen,
    bin durch Netz gerast und bei dir gelandet.
    Tolle Taschen-Idee, werde ich mir einmal näher ansehen, noch eine zu den tausend anderen...!
    LG vera

    AntwortenLöschen
  15. Huhu, ich habe Dich auch vermisst und mir schon Gedanken gemacht. Schön, dass Du wieder da bist.
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Angelika,
    es ist schön, dass du wieder schreibst.
    Hoffentlich ist alles wieder gut, wie auch immer?
    Es geht weiter... glücklicherweise!
    Ich habe einen ähnlichen Schnitt für so eine Tasche gekauft,
    nicht um ihn 1zu1 nach zu nähen, sondern um zu erfahren wie es geht und
    dann mache ich es doch immer irgendwie wie ich das will *smile*
    Das finde ich spannend und wie ich sehe du auch.
    Dein Prototyp sieht schon sehr gut aus!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen

Your Kommentar is welcome :-)) - Gerne komme ich auch mal zu einem Besuch auf Deinen Blog.
ANGE_naehte Grüße, Angelika