Seiten

Sonntag, 29. Januar 2012

Sie heißt Ri_Ta

Vielen Dank für Eure vielen Kommentare und Namensvorschläge zu meiner neuen Fächertasche. Sie hört nun auf den Namen Ri_Ta (in Anlehnung von Stanzis Vorschlag TriTa).

 

In der Zwischenzeit habe ich nochmals eine größere Variante für mein Nähzeugs beim Nähtreff genäht. Der schöne Stoff aus der Serie Wordplay von Bernatex (vielen Dank an dieser Stelle an Monika für ihren Hinweis dazu mit einem Kommentar zu einem vorherigen Post !!) ist nun komplett aufgebraucht. Aus den letzten kleinen  Resten ist noch ein kleines Nadelheft entstanden.


Ich wünsche Euch eine frohe, kreative Woche

Sonntag, 22. Januar 2012

Kosmetiktasche mit 3 Fächern

Ich habe ein neues kleines Täschchen genäht! Die Idee dazu schleppe ich schon ein paar Monate mit mir rum - bei vielen Nordic-Walkingtouren war sie mit der dabei; immer habe ich versucht gedanklich die Lösung für die insgesamt 3 aneinandergefügten  Fächer zu finden. Nach einem Prototyp, bei welchem ich noch einige Denkfehler ausgebügelt habe, entstand nun diese graue Kosmetiktasche.





Die Näherei ist im Prinzip einfach, allerdings müßen verschiedene Außen- Fächer- und Futterteile in genau der richtigen Reihenfolge als Sandwich zusammengenäht werden, sonst wird's nix.
Ich denke,  ich  mach' mal ein ebook daraus.
Aber einen  Namen braucht die Gute noch - fällt Euch etwas Passendes ein? Ihr wisst ja, die Namen meiner Taschen enden immer auf _TA.


Dienstag, 10. Januar 2012

Vier von fünf

Als Weihnachtskleinigkeiten habe ich Täschchen genäht und an Nähfreundinnen verschenkt.  Von den 5 genähten habe ich leider nur 4 Stück vorm Verschenken fotografiert.




Alle Taschen haben unten den gleichen beigefarbenen Stoff und sind mit andersfarbigen Stoffen aufgepeppt.

 

 


Leider weiß ich nicht mehr, als welcher Serie der schöne beige Stoff stammt; am Reststück befindet sich nur noch die unbedruckte Webkante. Den Stoff gibt es in verschiedenen Grundfarbtönen und ist immer schwarz oder weiss bedruckt mit typischen Nähbegriffen wie "Patchwork" "Stitch" "Sew" ..... - natürlich fehlen auch Strichcodes nicht.
Kennt jemand die Stoffserie? - Ich meine, es war Moda.

Mittwoch, 4. Januar 2012

Gans viel Glück

... für 2012 wünsche ich allen meinen Lesern.




Und mit diesem passend falsch geschriebenem Wunsch habe ich meiner Verwandschaft zum Jahresbeginn eine Gans a la Tilda genäht und überreicht. Seit ein paar Jahren ist es bei  mir persönlich Brauch,  meinen Lieben eine genähte Kleinigkeit mit guten Wunschen zu überreichen.


Meine Mutter hat sich für die orangefarbene Gans entschieden, meine Schwester nahm die Grüne und für meine Schwägerin ist die karierte übriggeblieben. Liebe Claudia, die kleine Gans wartet hier bei uns auf dem Regal auf Euch. Hoffentlich kann sie bald ins Bayrische umziehen - Ulrike meinte "das Blaukarierte"  paßt sowieso am Besten zu den "Bayern" -lach-

Die Gänsebeine habe ich etwas anders gearbeitet, als in der Anleitung stand. Ich habe sie mit einer Vliesrolle gefüllt und einen Draht eingezogen. Damit werden die Beinchen schön beweglich und die Gänse werden zu Kantenhockern.

Diesmal habe ich die Bilder mit PhotoScape bearbeitet - das ist ein kostenloses Programm zum Download aus dem Internet. Es ist sehr benutzerfreundlich und schnell zu bedienen. Das Papierschild auf der "Gänsebrust" habe ich ein wenig bearbeiten müssen, da die Schrift (war in grau gedruckt) nicht gut lesbar war.