Mittwoch, 20. Juli 2011

Ein Kissen hat zwei Seiten

Oh, was hinke ich mit meinen Posts hier hinterher. Daß ich so lange im Blog nichts Neues mehr gezeigt habe liegt nicht daran, daß meine Nähmaschine Sommerpause hatte. Nein, ganz im Gegenteil: sie hat schon fleißig Weihnachtsgeschenke produziert und die ebooks für den Adventskalender sind auch schon in der Mache.
Zeigen will ich heute das zweiseitige Kissen, das  ich für mein Patenkind passend zum Quilt genäht habe.
Die Menge an Stoffresten war derart bescheiden, daß es für zwei gleiche Kissenplatten nicht reichte. Deshalb hat das Kissen nun zwei Gesichter bekommen und durch den nahtverdeckten RV an der unteren Kante ist es auch gut zweiseitig zu verwenden. Ganz wie die junge Damen Lust und Laune hat.


Einige hatten mich gefragt, wie ich die Labels herstelle; das ist kein Geheimnis: in Photoshop erstelle ich das Bild und drucke es dann auf T-Shirtfolie aus. Diese bügele ich auf hellen Stoff und hefte es dann einfach auf die Quiltrückseite.  Das liest sich in einer halben Minute, schreibt sind in einer Minute und dauert letztendlilch Stunden ..... So ist das nun mal im Leben.


 

Kommentare:

  1. Wunderschön und ganz tolle Farben. Du bist wirklich fleißig, während andere den verregneten Sommer genießen oder bejammern, arbeitest Du schon wieder fleißig am Adventskalender.
    Ganz ♥-liche Grüße von Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt das Kissen mit zwei verschiedenen Seiten besser als gleichseitig, ist viel interessanter, mal so, mal so.

    Viele Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Na, was möchtest Du denn? Dein Kissen sieht doch hervorragend aus. Beide Seiten ganz toll geworden.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  4. Gleich zwei Schauseiten - sehr edel!
    Da überzeugt der Reissverschluß in der Naht erst recht. Ich muß das unbedingt mal üben.
    LG Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Was für schöne Farben .... so kraftvoll und fröhlich! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Decke und Kissen sind wunderschön. Die Farben machen richtig gute Laune.
    Mit Weihnachtsvorbereitungen kann man nie früh genug anfangen. Das sage ich mir auch jedes Jahr und komme im Dezember trotzdem in einen riesigen Stress :-((
    Liebe Grüsse
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika, die Decke ist eh ein Traum geworden! Gratulation dazu. Aber die Kissen mal 2seitig zu machen, finde ich ebenfalls total schön. Wie viele tausende Kissen müssen ein Leben auf einer Seite fristen *lach*. Danke für diesen netten Denkanstoß, das werde ich demnächst auch mal so arbeiten.
    Herzlichst Sabine

    AntwortenLöschen

Your Kommentar is welcome :-)) - Gerne komme ich auch mal zu einem Besuch auf Deinen Blog.
ANGE_naehte Grüße, Angelika